Kontaktbesuch in der Bildhauerwerkstatt

Die FDP.Die Liberalen Steffisburg wollen für alle Menschen in Steffisburg eine Perspektive:

Das heisst vor allem auch Arbeit ...

Jonas Brandenberg erklärt die Zirkelpunktierung

Die Schrift wird mit Druckluft graviert oder ...

... von Hand!

Der Vorstand besucht in regelmässigen Abständen Steffisburger Unternehmen und tritt dabei in den aktiven Dialog mit den Verantwortlichen und den Mitarbeitern. Auf der Agenda stand diesmal ein KMU-Betrieb. Der Vorstand lernte die Bildhauerwerkstatt von Monika und Jonas Brandenberg kennen. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Bildhauer bei Toni Pfister, übernahm Jonas Brandenberg im Jahr 2007 die Bildhauerwerkstatt an der Alten Bernstrasse 173 in Steffisburg.

Die Haupttätigkeit liegt in der Erstellung von Grabmälern. Ein persönliches Grabmal für einen Verstorbenen zu entwerfen und anzufertigen benötigt viel Einfühlungsvermögen und Verständnis für die Angehörigen. Bei der Arbeit als Steinbildhauer verbinden sich traditionelle Arbeiten, die seit hunderten, wenn nicht tausenden von Jahren, fast gleich geblieben sind. Dies mit modernstem Arbeiten von heute, so zum Beispiel mit Computeranimationen im 3D-Bereich oder mit CNC-Maschinen in der industriellen Steinverarbeitung. 

Heute wird mit Druckluftkompressoren gearbeitet, die das handwerkliche Bearbeiten wesentlich erleichtern. Dennoch ist es nach wie vor ein Handwerksberuf, den man auch ohne Druckluftwerkzeug verstehen muss. 

Skulpturen, Brunnen und weitere Kunstwerke aus Stein sowie anderen Materialien entstehen hier. Aktuell entwirft und fertigt Brandenberg ein Lavabo für den Badezimmerbereich.

Da sich der Markt und die Kundenbedürfnisse laufend ändern, ist auch in einem traditionellen Bereich wie hier, Flexibilität und Offenheit für Neues etwas ganz Normales. Natursteinarbeiten für Haus und Garten gehören dazu. Zusätzlich zu seinem laufenden Betrieb hat sich Jonas Brandenberg auf die Restaurierung von 'Historischen Bauten' im Natursteinbereich spezialisiert.

Er absolviert zur Zeit den Lehrgang zum Handwerker in der Denkmalpflege. „Ein faszinierender Lehrgang bei dem zusätzlich viel Geschichte mitspielt“, so Brandenberg. - Seine Leidenschaft für den Stein und das Engagement für seine Profession waren bei diesem Besuch sichtlich zu spüren.

 

Bericht: MbS, 02.11.2016
Fotos: zVfg.