Mit Kontakt-Besuchen KMU stärken und Arbeitsplätze schaffen

FDP.Die Liberalen wollen für alle Menschen in Steffisburg eine Perspektive: Das heisst vor allem auch Arbeit.

news

„ ... hier führt die Strasse vorbei“

news

„Blicke in die Zukunft“

Der Vorstand besucht in regelmässigen Abständen Steffisburger Unternehmen und tritt dabei in den aktiven Dialog mit den Verantwortlichen und den Mitarbeitern.

Gestern Dienstag, galt der Besuch der Firma SMC Swiss Metall Concept AG.

Das 2006 von zwei ehemaligen Steffisburger-Schulkollegen und zwischenzeitlichen Metallkonstrukteuren Alex Blum und Daniel Bitz gegründete Unternehmen, wird zwischenzeitlich nahe an der Autobahnausfahrt Thun Nord, am Glättemühleweg, von einem fünfköpfigen innovativen Team geleitet.

Die Stärken der SMC AG liegen im Fassaden, Fenster- und Türbau. Zum breiten Tätigkeitsbereich gehören auch Industriehallen und Gewerbebauten, bis hin zu architektonischen Sonderanfertigungen wie im Tivoli Center, Spreitenbach.

Um sich als Lokalunternehmen am Markt zu behaupten, wird auf Fachwissen, Erfahrung und Flexibilität gesetzt. Alex Blum betont: „Wir sind stolz auf das grosse Know-how im Kleinbetrieb. Dies macht uns in der Projektierung und der Metallbauplanung einmalig. Von der Ausschreibung über die CAD-Planung und den Piloten, bis hin zur Bestellungsvorbereitung und Montage können wir zeitnahe und einmalige Qualität anbieten. Weiter ist es ein Plus, dass wir die Aufträge hauptsächlich mit Zuliefer-Betrieben in nächster Nähe von Steffisburg ausführen können.“

Sorgen machen ihm jedoch die umliegenden Flächen, für die Zwischenlagerung des oft in grösseren Mengen bestellten Materials.

Während des gemeinsamen Rundgangs um das Gebäude, wurden weitere Sorgen und Herausforderungen thematisiert. So zum Beispiel das aktuelle Baureglement und die geplanten Massnahmen des Projekts «Raum 5».

Daniel Bitz zeigt direkt im Garten vor dem Firmengebäude mit einer orangen Schnur auf, wie die aktuelle Strassenführung wenige Meter vor dem Gebäude einst gebaut wird. Bitz betont, dass diese Strasse ihren Produktionsstandort stark gefährdet, denn kein heutiger Mieter werde so am Glättemühleweg bleiben wollen. Bitz hofft, dass zum gegebenen Zeitpunkt ihr Standpunkt zu «Raum 5» von den Gemeindebehörden und auch von der Politik nochmals angehört und aufgenommen wird. - Dies zu Gunsten starker KMU und weiteren Arbeitsplätzen in und um Steffisburg.

 

Konrad E. Moser

Parteipräsident, FDP.Die Liberalen Steffisburg