Neue Medien 2016

news

Es ist unbestritten, dass eine Partei, auch eine Lokalpartei, den Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern finden muss, will sie erfolgreich sein. Aber wie findet man diesen? Über Berichte und Stellungnahmen in den Zeitungen? Ja, früher war dies noch der Fall. Schon seit langem - wobei «seit langem» hier etwas mehr als 10 Jahre bedeutet - aber muss man im Internet präsent sein, um an die Leute zu gelangen. Daher haben wohl alle - oder bestimmt die meisten - Parteien eine eigene Homepage aufgebaut.

Doch was ist eine gute Homepage? Wie muss sie gestaltet sein, um anzukommen? Und erreicht man mit einer Homepage auch die Jüngeren? Oder muss man auch in den sogenannten Social Medias präsent sein? Wenn ja, auf welchen? Auf Facebook? Auf Twitter, YouToube? Auf Instagram? Auf anderen? Und hat jede Lokalpartei die Mitglieder, welche diese modernen Informationsmittel beherrschen und bedienen können?

Dieser Frage gingen am Mittwoch, 27. Januar 2016, im CIS in Heimberg Vertreter der Freisinnigen Parteien des Amtes Thun nach. Denn unser Präsident Koni Moser und unser Internetbetreuer Pesche Glauser hatten die Initiative ergriffen und regten an, dass die Kreispartei Thun eine eigene Homepage aufschalte und auch in den anderen neuen Medien präsent sei. Zugleich sollte diese Stelle auch die Webmaster der Lokalparteien unterstützen und ihnen und anderen Parteimitgliedern Einführungskurse in die modernen Medien anbieten.

An diesem Mittwochabend stellten sie ihr überzeugendes Projekt vor. Eingeleitet wurde der Abend aber durch einen sehr erfahrenen Profi auf diesem Gebiet, durch Martin Jaggi, Inhaber der Firma «business+design. Marketing - Werbeagentur - Neue Medien» in Laupersdorf mit sehr anregenden Ausführungen. Allen war klar, dass man heute unbedingt auf Internet und den neuen Medien präsent sein muss; und nach intensiver Diskussion war man sich einig, das Projekt weiterzuverfolgen und vorab die Möglichkeiten der Finanzierung und organisatorische Fragen abzuklären.  

 

Wir dürfen gespannt sein!

Dr. Josef Inauen